Steuerrecht

Die Einkommensteuer/ Andere Steuerarten

Die einkommensteuerlichen Folgen einer Erbschaft oder einer lebzeitigen Schenkung sind ein wichtiger Teil unserer Nachfolgeplanungen.

Werden Vermögensgegenstände aus dem Privatvermögen im Erbgang oder schenkweise übertragen, sind ihre Erträgnisse ab dem Übergangszeitpunkt dem Erwerber zuzurechnen. Eine andere Situation ergibt sich, wenn sich der Übergeber zu Lebzeiten den Nießbrauch zurückbehalten hat. Hier sollte auf die korrekte Ausgestaltung der Verträge großer Wert gelegt werden.

Sofern ein Betrieb übertragen werden soll, ist dies bei Unentgeltlichkeit unter gewissen Voraussetzungen ohne Gewinnauswirkung beim übertragenden Unternehmen denkbar. Diese komplexeren Vorschriften und insbesondere die damit verbundenen gesetzlichen "Behaltensvorschriften" sollten allerdings in jedem Fall rechtzeitig überprüft und ggf. auch vorbereitet werden.

Sofern neben der Einkommensteuer auch gewerbe- oder umsatzsteuerliche Folgen zu ziehen sind, werden wir dies rechtzeitig im Rahmen der Planung Ihrer persönlichen Nachfolgesituation prüfen und mit Ihnen gemeinsam besprechen.